Häufig gestellte Fragen

Wer darf teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden und Bediensteten der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sowie Studierende anderer Hochschulen. In Ausnahmefällen und bei ausreichend angebotenen Plätzen können auch Externe z. B. ehemalige Mitarbeiter und Alumni am Hochschulsport teilnehmen.

Zu welcher Statusgruppe gehöre ich?

Statusgruppe 1:  Studierende der Universität Greifswald, anderer Hochschulen des Landes M-V und anderer Bundesländer

Statusgruppe 2: Beschäftigte der Universität Greifswald, Promotionsstudenten

Statusgruppe 3: Externe: Personen, die keiner der oben genannten Statusgruppen angehören – folgend Externe genannt – bei freier Kapazität. Dazu gehören Beschäftigte der kooperierenden außeruniversitären Einrichtungen der Universität Greifswald, Beschäftigte von An-Instituten, Beschäftigte des Studentenwerkes Greifswald, Beschäftigte von Hochschulen anderer Bundesländer.

Bin ich beim Hochschulsport versichert?

Studierende und Angestellte sind nur bei ausgewiesenen Veranstaltungen des Hochschulsports über die Unfallkasse M-V versichert. Betriebsfremde  und Beamte unterliegen nicht diesem allgemeinen Versicherungsschutz.

Externe sind, auch wenn sie ordentlich in einem Hochschulsportkurs eingeschrieben sind, nicht über die Unfallkasse M-V versichert. In diesem Fall sollte die gesetzliche oder private Unfallversicherung in Anspruch genommen werden.  Empfohlen wird allen Sporttreibenden sich einer ausreichenden Unfall- und Krankenversicherung und einer Haftpflichtversicherung zu vergewissern.

Gibt es weitere Richtlinien hinsichtlich Unfällen und Versicherungen?

Unfallbelehrung für Teilnehmer des Hochschulsports Greifswald

1. Versicherungsschutz im Hochschulsport

a) Unfallschutz besteht für alle Studierenden und Mitarbeitenden (außer Beamtinnen /

Beamten) bei ausgeschriebenen Kursen und Veranstaltungen des HSP Greifswald. Teilnehmende der UniLiga oder sonstigen Wettkämpfen sind aufgrund des Wettkampfcharakters nicht über die Unfallkasse M-V versichert.

b) Externe Teilnehmende sind nicht versichert.

Empfohlen wird allen Sporttreibenden sich einer ausreichenden Unfall- und Krankenversicherung und einer Haftpflichtversicherung zu vergewissern.

c) Versicherungsträger des HSP ist die Unfallkasse M-V.

d) Unfallbetroffene sind persönlich für die Meldung im Büro des HSP verantwortlich. Sie muss innerhalb von drei Werktagen erfolgen.

2. Rauch- und Alkoholverbot besteht in allen Sporteinrichtungen und auf allen Sportanlagen.

Weiterhin sind Glasflaschen verboten. Die Sportstätten sind mit angemessenen und sauberen Schuhen sowie Ausrüstung zu benutzen.

3. Haftungsausschluss

Aus der Teilnahme am HSP sind keinerlei Haftungsgründe gegen die

Universität oder ihre Bediensteten über die gesetzliche Haftung hinaus

ableitbar. Die Nutzung aller durch das Programm des HSP ausgewiesenen

Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Weder das Land noch die Universität

haften für Unfälle oder Schäden irgendwelcher Art, für Diebstähle, etc.

Unfallmeldebogen

Schadensanzeige Haftpflicht

Schadensanzeige Unfall

Ist ein Probetraining bzw. eine Schnupperstunde möglich?

Nein. Ein Probetraining bzw. eine Schnupperstunde ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Nur angemeldete Personen können an den Angeboten des Hochschulsports teilnehmen.

Was passiert bei Absage oder Ausfall von Kursen?

Ein kurzfristiger Ausfall von Kursstunden (z.B. wegen Krankheit der Kursleiterin/des Kursleiters) verpflichtet den Hochschulsport nicht zum Nachholen der Kursstunde bzw. zur Rückzahlung von anteiligen Kursgebühren. Eine Rückerstattung von Kursgebühren (ohne Stornogebühr) erfolgt nur, wenn der Kurs nicht zustande kommt.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Durchführung der ausgeschriebenen Kurse.

Fallen einzelne Kurstermine aus, beispielsweise wegen Krankheit des Übungsleitenden, wird der Hochschulsport versuchen eine Vertretung zu stellen. Nachholtermine können aufgrund der geringen Raumkapazitäten nicht angeboten werden.

Ausfall von Sportkursen ohne Anspruch auf Ersatzleistung:

wenn der Kurstag auf einen Feiertag fällt,

wenn die Kursleitung verhindert ist und es dem Hochschulsport Greifswald nicht gelingt, kurzfristig eine qualifizierte Vertretung zu organisieren

bei Störungen des Betriebsablaufes (durch Bauarbeiten, Reparaturen, etc.),

wenn die jeweilige Sportstätte durch Wettkämpfe, Turniere, Fortbildungen oder andere Veranstaltungen belegt ist,

auf Grund von Witterungsbedingungen sowie

im Falle höherer Gewalt.

Wie funktioniert die Warteliste?

Ist ein Kurs ausgebucht, besteht die Möglichkeit, sich mit der E-Mail-Adresse in die „Warteliste“ einzuschreiben und sich somit im Benachrichtigungsservice des Hochschulsports zu registrieren. Sobald ein Platz in dem gewünschten Kurs frei wird, werden alle Personen auf der Warteliste zeitgleich darüber per E-Mail informiert. Die Person, die die erste Buchung vornimmt, erhält den freien Kursplatz.

Ich habe die Online-Einschreibung verpasst, gibt es noch eine Chance auf Teilnahme?
  • Siehe Warteliste
  • Restplätze findet ihr im Sportkursangebot unter dem Link „Restplätze“ (link Restplätze) Anschließend besteht die Möglichkeit, sich persönlich im Sekretariat des Hochschulsports einzuschreiben. Dabei sind die Nachweise über den entsprechenden Status (Studierendenausweis, Mitarbeiterausweis) und das Kursentgelt passend in bar mitzubringen. Vor Ort wird eine Teilnahmebestätigung ausgehändigt
Wie kann ich Kontakt zum Übungsleiter aufnehmen?

Aus Gründen des Datenschutzes können die E-Mail-Adressen der Kursleitenden nicht an Teilnehmer/-innen herausgegeben werden.

Zur Kontaktaufnahme bitte eine E-Mail an hochschulsport@uni-greifswald.de senden. Diese wird dann an die jeweiligen Trainer/-innen weitergeleitet.

Ist eine Bezuschussung durch Krankenkassen möglich?

Unsere Kurse entsprechen in Terminzahl und Kursdauer nicht den geforderten Standards der Krankenkassen.  Daher ist ein Antrag auf Bezuschussung nicht möglich. Ausgenommen hiervon sind die gesondert ausgewiesenen Kurse.

Was passiert wenn man die Anmeldebestätigung verloren hat/ nicht ausgedruckt hat?

Die Teilnahmebestätigung wird als HTML-Seite – also Internetseite – angezeigt. Dieses Format lässt sich auf jedem Computer abspeichern, ausdrucken und versenden und benötigt keine zusätzliche Software. Falls die Bestätigung nicht mehr vorliegt, kann man sich per Mail an das Sekretariat des Hochschulsports wenden. Dieses wird eine neue Teilnahmebestätigung zusenden.

Weiterhin ist das Vorzeigen der Anmeldebestätigung beim Übungsleitenden per Handy möglich.

Was passiert, wenn man an einem Termin der gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen kann?

Dieser Umstand obliegt der persönlichen Entscheidung und begründet keinen Erstattungsanspruch.

Wie sind meine persönlichen Daten gesichert?

Der Hochschulsport Greifswald verarbeitet die personenbezogenen Daten der Teilnehmenden nur in dem für den jeweiligen Vertrag erforderlichen Umfang sowie unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Die Kontodaten werden bis zur Abbuchung gespeichert. Bei Kursbuchung im neuen Zeitraum müssen diese neu eingegeben werden.

Wenn noch Fragen unbeantwortet geblieben sind, kann man sich gern an das Büro des Hochschulsports Greifswald wenden (hochschulsport@uni-greifswald.de).